Mittwoch, Oktober 07, 2009

PartyPoker oder Wer lockt hier Wen?

In den letzten Tagen habe ich darüber sinniert, welchem weiteren Anbieter, meiner Lieblingsbeschäftigung, ich denn nun die Ehre erweisen soll.
Nach langem Hin und Her habe ich mich dagegen entschieden, eine neue, mir völlig fremde Plattform zu versuchen. First-Deposit-Boni sind zwar immer sehr verlockend, aber wenn man dann mal schaut, wie lange man bei einigen für das Freispielen benötigt, dann kann einem die Lust schon schnell vergehen. Somit blieb die Auswahl zwischen alten Ipoker Skins, die ich aber nicht mehr aktiviert bekam, Pokerstars, wo ich allerdings nicht getrackt bin oder PartyPoker, wo ich seit ewigen Zeiten nicht mehr zugegen war.
Und so entschied ich mich dafür mal PartyPoker wieder auf mich aufmerksam zu machen indem ich dort an einigen Abende ein wenig Zeit an Playmoneytischen verbrachte.
Für mich sind die Playmoneytische immer eine willkommene Möglichkeit mich an die Software und Umgebung zu gewöhnen. Soweit ganz schön, aber der eigentliche Hintergedanke war, die Jungs dort mal dazu zu bewegen, mir vielleicht ein wenig Freemoney zur Verfügung zu stellen. Und siehe da, es trudelten zwei Boni im Wert von je $50 ein. Einer davon tatsächlich als Echtgeld, mit dem ich sofort loslegen kann.

Nachdem es heute auf FTP mal wieder geradezu lächerlich zuging, (Völlig von SSSlern überlaufen und dann noch eine Serie von Setups) wollte ich die Gelegenheit mal nutzen und dort weiter machen. Um es kurz zu machen:
Die Software ist grottenschlecht, No-Limit überflutet von SSSlern, kaum verfügbare Tische und die Varianz operiert global. Ein Tightes 10 Buy-In BRM ließ mich NL25 stürmen. JJ pushte ich PreFlop gegen MP1 AA, AQ ging als Resteal gegen AK ins rennen. AK als Resteal lies sich die Show von A7o stellen, AKo push gegen Reraise ging direkt in QQ. TT überwinden im Resteal gegen KQ nicht mal den Flop unbeschadet. Kurz evaluiert und die letzte Kohle auf NL100 getragen, warum sollte ich das Freemoney auch nur in die unteren Ränge drücken? Die letzten Dollar gingen dann auch Standesgemäß mit JT nach getroffenem Toppair im Freeplay und ohne Overcards auf dem Board gegen J5 All-In und wurden am River überholt.
Schon schön zu wissen, das es egal ist, wo ich mich rumtreibe, ich bekomm auf den Sack.
Zumindest hat der Ausflug nicht zu lange gedauert, die 6K Hände, die man eigentlich für die paar Mäuse grinden soll, hab ich somit umgangen und kann mich jetzt wieder ganz beruhigt bei FTP rumtreiben. Verlieren werde ich ja ohnehin, da kann ich das dann auch auf einer Plattform stattfinden lassen, die mir mehr zusagt.

Tipp des Tages: Mal bei Party Kohle schnorren und unter die Leute bringen, tut lange nicht so weh, wie das eigene Geld zu verlieren. Vielen Dank PP, Mission ausgeführt.

5 Comments:

At 19:26, Blogger polllopop said...

bin gerade über deine Seite gestolpert, vieleicht hasst Du Lust meinen Blog zu verlinken.
Poker Blog

 
At 12:51, Anonymous poker flush said...

neuer pokerflush wallpaper

 
At 13:03, Anonymous poker said...

Exklusive Rakeback Angebote

 
At 12:08, Anonymous Ultima said...

Good online poker room

 
At 12:10, Anonymous Dale said...

Great poker news

 

Kommentar veröffentlichen

<< Home